user_avatar

Bin ich bereit für echte Agilität?

Vier agile Kompetenzen und der Selbst-Check

Vier Kompetenzen sollten Sie im Wandel hin zur agilen Organisation besonders in den Fokus stellen:

 Die Fähigkeit zu

  • Selbststeuerung,
  • Zusammenarbeit,
  • Lernen / Verbesserung
  • Sinnbezug / Kundenorientierung.

Diese vier Kompetenzen bilden eine wesentliche Grundlage für agiles Arbeiten. Sie werden nicht allein durch Qualifikationen wirksam, sondern sind von der inneren Haltung maßgeblich mitbestimmt. Nehmen wir das Beispiel der Selbstorganisation. Die Wirksamkeit agiler Methoden verpufft ohne die Bereitschaft, sich selbst für die gesetzten Ziele so lange zu engagieren, bis sie erreicht sind. Erst durch die innere Motivation, einen Weg bis zum Ziel hin zu gestalten, werden Tools zu sinnvollen Weggefährten. Denn was nützt das neueste Rennrad, wenn der Fahrer tatsächlich lieber schnelle Autos fährt?

 

Agile_Werte_NEU.jpg

 

 

Hier finden Sie einen Überblick dazu, was agiles Arbeiten ausmacht – weiche Kriterien, mit denen wir Sie dazu einladen, sich selbst zu reflektieren. 

Selbststeuerung meint, eigene Ideen zu entwickeln. Sie übernehmen Verantwortungsbewusstsein für sich und für andere. Sie ergreifen die Initiative, sich selbst zu organisieren und Ziele aus eigenem Antrieb zu verfolgen. Sie erkennen Hindernisse auf dem Weg und bearbeiten sie.

Selbst-Check: Für welche Ziele und Ergebnisse übernehme ich selbst die Verantwortung, unabhängig davon, wie schwer oder leicht sie zu erreichen sind? 

Zusammenarbeit meint, den Blick über den Tellerrand hinaus zu erweitern und die eigenen Fähigkeiten für übergreifende Ziele des größeren Rahmens zu nutzen. Hier fällt die Bereitschaft ins Gewicht, die Schwächen anderer auszugleichen – aber auch, die Stärken anderer wertzuschätzen. Sie arbeiten vernetzt über die Hierarchieebenen und Bereiche hinweg zusammen und effektiv im Team, indem Sie gemeinsam Ziele entwickeln und verfolgen, Ideen teilen und besprechen.

Selbst-Check: Welche Kollegen möchten gerne im nächsten Projekt mit mir zusammenarbeiten, weil ich ein wertvoller Partner für sie bin?

Lernen / Verbesserung meint, über die Ebene von Wissensaufbau hinaus, die eigene Kreativität zu nutzen und neue Wege zu gehen, um die Qualität und Innovation der Produkte und Services zu erhöhen. Selbstinitiiertes Lernen kann Kooperations- oder Kommunikationsfähigkeiten ebenso betreffen, wie fachlichen Tiefgang oder die Nutzung digitaler Tools. Lernprozesse sind bestenfalls bereits in die Arbeit integriert – erst dann entfalten sie produktive Wirksamkeit.

Selbst-Check: Welches neue Wissen, welche Fähigkeiten baue ich eigenmotiviert auf, um damit den Projektverlauf oder das Arbeitsumfeld zu verbessern?

Sinnbezug / Kundenorientierung meint, umfassend betrachtet, die Achtung und den Respekt vor Mensch, Lebewesen und Umwelt, und den Dingen einen Wert beizumessen. Übersetzt auf die Arbeitssituation, steht der Nutzen für den Kunden und die Gesellschaft im Fokus. Agil zu arbeiten heißt, aus der Kundenperspektive heraus zu denken und zu handeln.

Selbst-Check: Welche Verbesserungen und Innovationen leite ich aus dem Kunden-Feedback für meine Arbeit ab?

Agiles Arbeiten gelingt gerade durch Selbstreflexion. Eine stimmige Selbsteinschätzung hilft dabei, sich individuell weiterzuentwickeln und damit die Organisation zu stärken. Ob Sie bereits agil organisiert sind oder dabei sind, agiler zu werden - indem Sie diese vier Kernkompetenzen nachhaltig ausbauen, nehmen Sie agilen Kurs auf und behalten ihn langfristig bei.




Termine

Weiterbildung Brick Session Coach

Ihre nächste Terminmöglichkeit: 27.-28.06.2019 // 24.-25.10.2019, 9-17 Uhr

Praxistag für Brick Session Coaches

Ihre nächste Terminmöglichkeit: 29.06.2019 // 26.10.2019

SeeYou - Das KennenlernEvent

Wird in Kürze bekannt gegeben

Fortbildung "Führen und Coachen in agilen Kontexten"

27.-29.03.2019 // 22.-24.05.2019 // 18.-20.09.2019